351 Artikel

  • Wir erhoffen Allâhs Belohnung zur Haddsch-Zeit – Teil 1

    Aller Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh den Gesandten Allâhs in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken! Die Leute kommen aus den östlichen und westlichen Gegenden der Erde zur Harâm-Moschee, wobei sie sich nach ihr sehnen. Jemand, der die Situationen dieser Leute betrachtet, findet, dass sie schändliche.. Weiter

  • Rechtslehre der Opferfest-Zeremonien - Teil 3

    Was macht man mit einem Opfertier? Wisse, dass du folgendes Verfügungsrecht über dein Opfertier hast: Essen von ihm, Speisen der Verwandten und der Nachbarn und Verteilung als Almosen an die Armen. Der Erhabene sagt: „... Esst also davon und speist den Notleidenden, den Armen!“ (Sûra 22:28). Und der Prophet Möge.. Weiter

  • Rechtslehre der Opferfest-Zeremonien - Teil 2

    Das Opfern für Verstorbene gliedert sich in drei Teile Der erste Teil: Eine Opfergabe gehört zu den Lebenden, und zwar wenn der Mensch etwa für sich und seine Familie opfert, auch wenn es unter den Familienmitgliedern bereits Verstorbene gibt, genauso wie der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken.. Weiter

  • Rechtslehre der Opferfest-Zeremonien - Teil 1

    Der Lobpreis ist Allâhs, Der uns zum Glauben geleitet, uns die Sunna und den Qurân gesandt und uns die Ehre durch die Sendung des besten Geschöpfes Muhammad (möge Allâh ihn, dessen Familie und dessen fromme edle Gefährten in Ehren halten!) erwiesen hat. Die muslimische Umma erlebt in diesen Zeiten ehrwürdige Tage,.. Weiter

  • Der Besuch der Prophetenmoschee - Teil 2

    Man ehrt und liebt den Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken nicht durch das Berühren der Wände seines Gemaches, die erst Jahrhunderte später gebaut wurden. Vielmehr ehrt und liebt man ihn dadurch, dass man ihm im Offenen und Verborgenen folgt und in seiner Religion nichts tut, was uns nicht erlaubt.. Weiter

  • Der Besuch der Prophetenmoschee - Teil 1

    Der Besuch der Prophetenmoschee ist eine erlaubte, ja sogar empfohlene Handlung. Sie ist die zweite der drei Moscheen, zu denen man reist, um in ihr zu beten und seine Anbetungshandlungen zu verrichten. In den beiden Sahîh-Werken ist von Abû Huraira möge Allah mit ihm zufrieden sein überliefert, dass der Prophet Möge Allah.. Weiter

  • Rat an die Pilger und all jene, die die sakrosankten Stätten besuchen - Teil 3

    Der vierte Rat betrifft das Fasten im Monat Ramadân, das eine der wesentlichsten Pflichten für alle Männer und Frauen ist, die sich der Einhaltung der religiösen Pflichten unterwerfen. Es bildet die vierte Elementarpflicht des Islâm und Allâh der Makellose sagt diesbezüglich: „O ihr, die ihr den Glauben verinnerlich.. Weiter

  • Rat an die Pilger und all jene, die die sakrosankten Stätten besuchen - Teil 2

    Zu den wichtigsten das rituelle Gebet der Männer betreffenden Geboten gehört auch, es in der Gemeinschaft zu verrichten. Allâh wies dies an und auch Sein Prophet. So sagt der Allmächtige: „Und verrichtet das rituelle Gebet, entrichtet die Zakâ und verbeugt euch mit den sich im rituellen Gebet Verbeugenden!“ (Sûra.. Weiter

  • Rat an die Pilger und all jene, die die sakrosankten Stätten besuchen - Teil 1

    Im Namen Allâhs, aller Lobpreis gebührt Ihm! Möge Allâh den Propheten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken! Dieser Rat richtet sich an jene, die zum Hause Allâhs pilgern, gemäß den Worten des Erhabenen: „Helft einander zur Güte und demütigen Ehrfurcht gegenüber Allâh! …&ldqu.. Weiter

  • Vorschriften und Verhaltensregeln beim Besuch von Madîna - Teil 3

    Der Zustand des Todes ist indes etwas Anderes, das weder dem Lebenszustand des Menschen noch seinem Zustand nach der Wiederauferstehung ähnlich ist, da die Handlungen des Verstorbenen und dessen Abhängigkeit von dessen Tun nach dem Ableben bis auf die vom Propheten ausgenommenen Taten aufhören, wozu die Fürbitte nicht gehört... Weiter

  • Vorschriften und Verhaltensregeln beim Besuch von Madîna - Teil 2

    Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken verbat es auf den Gräbern Gebetsstätten zu bauen und Lampen aufzuhängen. Der Besuch Madînas, um in der Moschee des Gesandten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zu beten und dort Bittgebete auszusprechen und Ähnliches,.. Weiter

  • Vorschriften und Verhaltensregeln beim Besuch von Madîna - Teil 1

    Der Besuch der Moschee des Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist sowohl vor der Ausführung der Pilgerfahrt als auch danach eine Sunna, weil bei Al-Buchârî und Muslim überliefert ist, dass Abû Huraira möge Allah mit ihm zufrieden sein sagte: „Der Gesandte Allâhs Möge.. Weiter

  • Ermunterung zum Haddsch - Teil 3

    Ihr Muslime! Wer die Haddsch-Voraussetzungen erfüllt, der sollte sich damit beeilen, dieser Verpflichtung nachzukommen. Keineswegs darf er dabei zögern, denn den Aufforderungen Allâhs sowie die Seines Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ist sofort nachzukommen. Einer der bedeutendsten Nachfolger.. Weiter

  • Ermunterung zum Haddsch - Teil 1

    Aller Lobpreis ist Allâhs, Der seinen anbetend Dienenden den Haddsch vorschrieb und ihnen hierfür reichlichen Lohn und großen Segen versprach: Wer also den Haddsch vornahm, wobei er keinen Geschlechtsverkehr oder irgendetwas Unmoralisches beging, kehrt ohne Sünden und Freveltaten zurück, genau so wie ein neugeborenes Kind... Weiter

  • Die Veranstalter der Haddsch-Reisen und der Besitzer des gekrümmten Stocks

    In einem von Muslim nach einer Aussage von Dschâbir möge Allah mit ihm zufrieden sein überlieferten Hadîth sagte der Gesandte Allâhs Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken, nachdem er erklärt hatte, was ihm über das Paradies und das Höllenfeuer während des Gebets bei Sonnenfinsternis.. Weiter