Haddsch und Gesundheit - Teil 1

2622 408

Die moderne Medizin und der Weg nach Makka: Ein göttlicher Aufruf

 
Alle Pilger, und nicht wenige, träumen ihr Leben lang von einem vollkommenen Haddsch – einen, den Allâh als fromm verrichtet annimmt, der alle Sünden wegschwemmt und der einen aus dem geistlichen Schoß der Welt, in Makka gebärt, so rein wie in dem Augenblick, als man aus seiner Mutter hervorkam.
 
So banal es klingen mag, sind eine gute körperliche Verfassung und gesunde Lebensweise Gegebenheiten, die dazu verhelfen derartige Träume wahr werden zu lassen. Denn wenn man erhofft die erhabenen geistlichen Höhen des Haddsch zu erklimmen, indem man Allâh durch den Besuch Seines ersten Hauses in Begleitung von Millionen anderer erfreut, kann die richtige körperliche Vorbereitung ohne Frage viel zur Hilfe beitragen.
 
Darin liegen Sinn und Zweck dieses (für einige vielleicht zu weltlichen) Teils: Dem Pilger zu helfen, seinen Traum dieser fünften wohlbekannten islâmischen Elementarpflicht und einmaligen Pflichtreise besser zu erfüllen. Hab Nachsicht, wenn ich dich auf die physischen Pfade der wunderbaren Spuren des Haddsch führe! Dies wird fünf Ecksteine von uns mit sich bringen: Physikalische Faktoren, topografische Tests, Aktivitätsängste, medizinische Leiden, sowie Schutz- und Vorbeugemaßnahmen. Doch zuerst folgt ein wenig psychologisch-geistlich Historisches, damit wir das zentrale Thema nicht aus den Augen verlieren.
 
 
Der Schöpfer gebietet, der Mensch befolgt 
 
Der Haddsch ist in vielem ein Gedenken des beispielhaften frommen Folgens der gläubigen Familie des Propheten Ibrâhîm  Frieden sei auf ihm . Vom 8. bis zum 12. Tag des gesegneten Monats Dhû Al-Hiddscha, der der zwölfte und letzte Monat des islâmischen Kalenderjahres ist, reisen wir zur Ka’ba zum Gedenken Ibrâhîms gesegneter Reise mit seiner Frau Hâdschar und seinem ältesten Sohn und Vater der Araber, Ismâ´îl  Frieden sei auf ihm , dorthin.
 
Wir umschreiten das Haus, das der Prophetenvater mit seinem Sohn zusammen erbaute. Wir laufen zwischen den zwei Hügeln Safâ und Marwa in den Fußstapfen unserer Mutter Hâdschar, indem wir dort laufen, wo sie lief und eilen, wo sie eilte. Wir bewerfen die Säulen, wo Ismâ'îl den Satan bewarf, der danach strebte ihn zum Ungehorsam gegen Allâh und Ibrâhîm anzustiften.
 
Darüber hinaus opfern wir sogar ein rechtmäßiges Opfertier, um die Armen in der Welt und uns selbst zu speisen - um Allâhs willen, aus Freude über die Errettung Ismâ'îls  Frieden sei auf ihm durch Ihn vor dem rituellen Tod in der großen Glaubensprüfung, der Ibrâhîm  Frieden sei auf ihm , der Freund Allâhs, unterzogen wurde und die er bestand.
 
Der Haddsch wird daher für jeden erwachsenen Muslim, der die Möglichkeit dazu hat dorthin zu gelangen, zu einer individuellen Pflicht. Es ist erwähnenswert, dass eine gute körperliche und geistige Verfassung einen Teil dieser verbindlichen Bedingung bildet. Denn Allâh wusste, dass der Haddsch gesundheitliche Erschwernisse und körperliche Härte beinhaltet, auf die sich die Pilger vorbereiten müssen.
 
Wenden wir uns also nun den Vorbereitungen zu!
 
 
 

Verwandte Artikel

Vorzüge des Haddsch und der Umra