1953 Artikel

  • Islâmische Lebensweise - Teil 5: Ma’rűfât und Munkarât

    Ma’rûfât und Munkarât Ma’rûfât: Die Scharî’a unterscheidet bei den Ma’rûfât drei Kategorien: Das Obligatorische (Fard und Wâdschib), das Empfohlene (Matlûb / Mustahabb) und das Zulässige (Mubâh). Eine muslimische Gesellschaft muss darauf achten, dass die.. Weiter

  • Islâmische Lebensweise - Teil 6: Die ethische Wertordnung im Islâm

    Die ethische Wertordnung im Islâm Der Sinn für ethische Werte ist dem Menschen angeboren. Er hat dem Durchschnittsmenschen von jeher als Maßstab für sittliches Verhalten gedient, nach dem gewisse Eigenschaften als gut anerkannt, andere mißbilligt wurden. Während diese instinktive Fähigkeit von Mensch zu Mensch.. Weiter

  • Islâmische Lebensweise - Teil 2: Der Glaube, Sein Wesen und seine Charakteristika

    Der Glaube: Sein Wesen und seine Charakteristika I Wir haben vorstehend die grundsätzlichen Voraussetzungen des Islâm behandelt, die einerseits den Plan erläutern, nach dem Gott dem Menschen Rechtleitung in dieser Welt zuteil werden lässt, und andererseits das Wesen des Menschen und seine Stellung sowie den Sinn seines Daseins.. Weiter

  • Einführung in die Qurânwissenschaften - Teil 4: Niederschrift des Qurân

    Niederschrift des Qurân Die Prophetengefährten lernten den Qurân auswendig und trugen ihn mündlich vor. Neben dieser mündlichen Bewahrung des Qurân wurde er auch zu Lebzeit des Gesandten Allâhs niedergeschrieben. Der Qurân wird immer wieder Al-Kitâb „das Buch“ genannt. Das Konzept.. Weiter

  • Einführung in die Qurânwissenschaften - Teil 3: Auswendiglernen als mündliche Bewahrung

    Auswendiglernen als mündliche Bewahrung Das erste Mittel zur Bewahrung des Qurân war und ist noch die mündliche Weitergabe. Das allgemein bekannte Prinzip der mündlichen Bewahrung wird in der muslimischen Literatur Tawâtur genannt, was man mit „stetige Aufeinanderfolge“ oder „ununterbrochene Weitergabe“.. Weiter

  • Einführung in die Qurânwissenschaften - Teil 5: Historische Fakten über die Niederschrift des Qurân

    Historische Fakten über die Niederschrift des Qurân Schon in der frühen Zeit des Islâm gab, es also schriftliche Blätter des Wortlautes verschiedener Sûren des Qurâns. Verschiedene geschichtliche Tatsachen geben uns Rechenschaft über das, was geschah. In der Reihe solcher Berichte gehört die Bekehrungsgeschi.. Weiter

  • Der Glaube im Islâm - Teil 3: Die Bedeutung des Imân

    Die Bedeutung des Imân Gottesdienst ist ein Teil des Imân Es ist kein Zufall, dass viele Aussagen des heiligen Qurâns und des Propheten (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) den Glauben mit den verschiedenen Arten des Gottesdienstes verbinden. So finden wir die Verrichtung des Gebets im Qurân.. Weiter

  • Der Glaube im Islâm - Teil 4: Einige Bestandteile des Imân

    Einige Bestandteile des Imân Die Liebe zum Gesandten Allâhs gehört zum Imân Eine wesentliche Komponente des islâmischen Glaubens ist die Liebe zum Gesandten Allâhs. Wie Abû Huraira berichtete, hat der Gesandte Allâhs (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) gesagt: „Bei.. Weiter

  • Der Glaube im Islâm - Teil 5: Das höchste Werk des Menschen ist der Glaube

    Das höchste Werk des Menschen ist der Glaube Glaube ist das beste, was ein Mensch vollbringen kann. Abû Huraira berichtet, wie Al-Buchârî überliefert: „Jemand fragte den Gesandten Allâhs (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken): „WelcheTatist die beste?“ Er erwiderte: „An.. Weiter

  • Der Sinn des Lebens - Teil 3

    Allâh gedenken (Dhikr) Alle Arten der Anbetungshandlungen, die dem göttlichen Gesetz entnommen werden können, stellen eine Möglichkeit für den Menschen dar, Allâhs zu gedenken. Es liegt in der Natur des Menschen, manchmal sogar die wichtigsten Dinge zu vergessen. Der Mensch vertieft sich manchmal derart in die Erfüllung.. Weiter

  • Die erfolgreiche Führung des Propheten und seine Güte während der Haddsch - Teil 2

    Im Folgenden werden weitere Tugenden des Propheten (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) während der Haddsch erläutert. d) Seine Geduld Während der Haddsch zeigte der Prophet (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) gleichzeitig alle drei Arten der Geduld. Er (Möge Allah.. Weiter

  • Der Prophet Muhammad: Eine Barmherzigkeit für die gesamte Schöpfung - Teil 2

    Im ersten Teil dieses Artikels erwähnten wir, dass die Barmherzigkeit des Propheten Muhammad Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken nicht nur die Gläubigen Männer und Frauen umfasste, sondern vielmehr eine allgemeine Barmherzigkeit war, die selbst seine Feinde zu spüren bekamen. Hier geht es weiter mit der.. Weiter

  • Der Qurân als Wunder - Teil 2

    Wissenschaft und Geschichte Abgesehen von den Prophezeiungen, hat der Qurân auf viele wissenschaftliche und historische Fakten aufmerksam gemacht, die nicht nur zur damaligen Zeit unbekannt, sondern angesichts der Entwicklung in der Gesellschaft, noch nicht einmal vorstellbar waren. Es wurden ganze Bücher geschrieben (von Muslimen und.. Weiter

  • Die besten Worte - Teil 2

    Darüber hinaus hat Allâh demjenigen, der Seinen Worten zuhört und sich dabei auf beste Weise verhält, in dem er Lehren aus ihnen zieht und sich streng an die Pflichten hält, um ihn zu befolgen und nach ihm zu handeln, versprochen, dass Allâh ihm mit aller Güte von ihm (dem Qurân) verkünden wird, obendrein.. Weiter

  • Entwicklung der Qurân-Wissenschaften – Teil 2

    Die Zeit nach den Sahâba (möge Allah mit ihnen zufrieden sein) Durch die Anstrengungen von Gefährten wie den vier Kalifen, Ibn 'Abbâs, Ibn Mas'ûd, Zaid ibn Thâbit, Abû Mûsâ Al-Asch'arî, Ubayy ibn Ka'b und Abdullâh ibn Az-Zubair (möge Allah mit ihnen zufrieden sein) und anderen wurde.. Weiter