Du wirst dafür belohnt, wenn du beabsichtigst, deinen Mann keusch zu halten.
Fatwâ-Nummer: 129218

  • Fatwâ-Datum:10-4-2011
  • Bewertung:

Frage

Bismillahi arahmani arahim As-Salamu aleikum ua rahmatu Allah ua barakatuh!
Ich hoffe, dass Euch meine Nachricht bei bester Gesundheit und einen starken Iman erreichen wird. Ich habe ein großes Anliegen und hoffe, dass Ihr uns biidhnillah helfen könnt, inshaallah. Meine Freundin ist seit 6 Jahren verheiratet und liebt ihren Mann sehr, hamdulilah.
Das Problem ist das sie Schwierigkeiten beim Geschlechtsverkehr hat. Sie empfindet überhaupt keine Lust oder Spaß daran, weil sie die ganze Zeit über das Gefühl hat, etwas Falsches zu machen bzw. Haram zu begehen; sie sagt selbst, sie fühle sich, als ob sie Zina machen würde oder gar wie eine Prostituierte sei.
Sie kann auch nicht offen mit ihrem Mann darüber sprechen, weil sie sich nicht traut, obwohl beide ,hamdulilah, ein gutes Verhältnis zueinander haben und sonst über alles reden können, doch bei diesem Thema blockt sie immer ab. Verständlicherweise leidet ihr Mann sehr darunter, hamdulilah hat er einen starken Iman, doch es wird immer schwieriger für ihn.
Sie meint, dass jedesmal wenn sie Geschlechtsverkehr haben -und der ist extrem selten- fühlt sie sich schlecht, sie hat schmerzen und ihr ist schlecht. Wenn sie mit ihm schläft, dann nur mit dem Gedanken das sie das tut um Schwanger zu werden aber nicht um Spass zu haben, weil sie innerlich denkt das dieser Spass ihr verboten sei.
Ich habe oft mit ihr darüber gesprochen das es ihr erlaubt ist von Allah taala natürlich und über die Vorteile unterrichtet und natürlich die Sünde die sie begeht, wenn sie dies ihrem Mann vorenthält. Sie weiß darüber bescheid, kann es aber nicht ändern. Was soll sie inshaallah tun?
Baraka Allahu feekum ua Jazakumu Allahu khair fi amanilah ua aleikumu Salam ua rahmatu Allah ua barakatuh!

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs des Herrn der Welten und möge Allâh unseren Propheten Muhammad und dessen Familie und all dessen Gefährten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

Und nun zur Frage:

Erstens: Du musst dich bemühen, diese falsche Denkweise über das Eheleben bei deiner Freundin zu ändern, denn der Beischlaf der Ehepartner ist nicht unrein oder lasterhaft, die Propheten  Frieden sei auf ihnen  waren die reinsten und tugendhaftesten Menschen und hatten Ehefrauen und Nachkommen, wie Allâh sagt: "Und Wir entsandten vor dir Gesandte, Wir gaben Ihnen Frauen und Nachkommen." (Sûra 13:38)

Al-Qurtubî   Allah   erbarme sich seiner sagte: "Dies bedeutet: Wir machten sie zu Menschen, die ihre weltlichen Triebe im von Allâh erlaubten Bereich befriedigen, sie unterscheiden sich nur durch die Offenbarung (von den übrigen Menschen) [...] Dies ist die Sunna der Gesandten, wie dieser Vers erklärt.  

Auch die Sunna  bestätigt dies: der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken  sagte: "Heiratet, denn ich werde durch euch mit den Gemeinschaften um die Anzahl der Anhänger wetteifern (...)".

Und er sagte: "Wer heiratet, der hat die Hälfte seiner Religion erfüllt, so soll er Allâh in der zweiten Hälfte fürchten!" Dies bedeutet, dass die Heirat vor außerehelichem Beischlaf schützt. Keuschheit ist eine der beiden Dinge, für die der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken das Paradies garantierte: "Wen Allâh vor dem Übel zweier Dinge verschont, der wird das Paradies betreten: dessen, was zwischen seinen Kiefern und dessen, was zwischen seinen Beinen ist." Dies wird in der Muwatta und anderen Büchern überliefert.

Im Sahîh-Werk Al-Buchârîs wird von Anas überliefert, dass der Gesandte Allâhs  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken  sagte: "Wer sich von meiner Sunna abwendet, gehört nicht zu mir!"

Zweitens: Der Geschlechtsverkehr und der Geschlechtstrieb gehören zur natürlichen Veranlagung der meisten Menschen -  ja sogar der Tiere - um die Nachkommenschaft und die Menschheit – sowie das Tierreich - zu erhalten. Wer sich davon abwendet und sich zurückhält, ist vielleicht krank. So sollte sie sich behandeln lassen und nach Heilung suchen.

Für jede Krankheit gibt es ein Heilmittel. Allâh sandte für jede Krankheit ein Heilmittel herab, das manche kennen und manche nicht.  Sie sollte also, wenn es nicht anders geht, eine Psychologin aufsuchen.

Drittens: Du wirst dafür belohnt, wenn du beabsichtigst, deinen Mann keusch zu halten. Allâh, der Makellose, sagt: "Wer rechtschaffen handelt, sei es Mann oder Frau, und dabei gläubig ist, den werden Wir ganz gewiß ein gutes Leben leben lassen." (Sûra 13:97)

Eine Heilmethode wäre auch die islâmische Ruqya (Heilung durch Qurânrezitation).  Gedenke häufig Allâhs und bitte Ihn um Verzeihung, denn der Prophet   möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken  sagte: "Wer stets um Vergebung bittet, den befreit Allâh aus jeder Not und jedem Drangsal." Überliefert von Abû Dâwûd und Ibn Mâdschah.

Und Allâh weiß es am besten.

 

Verwandte Fatwâs